Dienstag, 10. März 2015.Einladung: Open House-CSR-Verantsaltung. Impulse. Best Practice. Konzepte.

Dieses Mal haben wir zu Gast: ein Unternehmen und eine Initiative, die auf dem besten Weg ist, ein Unternehmen zu werden.

Speick Naturkosmetik setzt auf seine Wurzeln (im Wortsinn) und Regionalität. Mit nur 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern exportiert Speick in alle Welt. 2014 bekam Speick den CSR-Preis der Bundesregierung.
Und: Wir freuen uns auf das Ministerium für Glück und Wohlbefinden! Ursprünglich ein studentisches Projekt, will die Initiative Menschen motivieren, selbst für das eigene Glück aktiv zu werden.

Sie sind herzlich eingeladen, den Nachmittag mit uns zu verbringen:
am Donnerstag, 23. April 2015, 14:00 bis 17:00 Uhr
Bitte melden Sie sich per E-Mail bis zum 16. April 2015 an: info@open-house-csr.de
Open House · indivisio-pr · Hohnerstraße 25 · 70469 Stuttgart

14:00 Uhr: Begrüßung / Einführung
Nachhaltigkeit alltäglich – zwischen Anspruch und Wirklichkeit

14:30 Uhr: Nachgefragt…
Aus der Region die Welt erobert: Wie war das möglich?
Seit 1928 entwickelt und produziert Speick Naturkosmetik Pflege-Produkte. Die rare, hochalpine Speick-
Pflanze ist wichtigster Rohstoff und wird nachhaltig genutzt. Faires, verantwortungsbewusstes und ganzheitliches Handeln sind die Unternehmens-Werte.
Mit Anke Boy, Marketing / Produktmanagement,
SPEICK | Naturkosmetik, Leinfelden-Echterdingen

15:15 bis 15:45 Uhr
Gespräche bei Kaffee und Kuchen

15:45 Uhr: Moderierte Runde
Braucht Glück ein Ministerium?
Inspiriert von der Philosophie Bhutans, das Bruttosozialglück zu messen, wurde 2012 das Ministerium für Glück und Wohlbefinden gegründet. Wir wollen wissen: Kann man Impulse setzen, damit Menschen für ihr persönliches Glück (und das der Gesellschaft) aktiv werden?
Mit Gina Schöler, Glücksministerin,
Ministerium für Glück und Wohlbefinden, Mannheim

16:30 Uhr: Zusammenfassung und Ausblick
Ende gegen 17:00 Uhr

← Zurück zu allen Artikeln