Freitag, 14. Juni 2013.CSR macht auch kleine und mittelständische Unternehmen zukunftsfähig

Jedes Unternehmen und jede Organisation ist heute mit Fragen der gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung konfrontiert. Unternehmen sind Teil der Gesellschaft und damit nicht nur ökonomische sondern auch moralische Akteure. Deswegen ist Corporate Social Responsibility (CSR) in aller Munde.

Der Begriff für umfassende unternehmerische Verantwortung ist CR = Corporate Responsibility. Dagegen ist bürgerschaftliches Engagement in sozialen Projekten oder Einrichtungen (nicht durch Spenden sondern durch Mitarbeit) – streng genommen – CC, Corporate Citizenship. Nur dann, wenn das Kerngeschäft mit all seinen Bereichen Produktion/ Beschaffung/ Entsorgung, Vermarktung, Energieeffizienz und Klimaschutz, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Unternehmenskommunikation und Unternehmensführung nach sozialen, ethischen und ökologischen Grundsätzen ausgerichtet wird bzw. werden soll, spricht man von CSR, Corporate Social Responsibility oder „Gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen“ (social = gesellschaftlich, nicht sozial). Es zählt nicht das, was ein Unternehmen mit seinen Gewinnen macht, sondern das, wie und womit es seinen Gewinn erwirtschaftet.

Soweit die Theorie. Für die Praxis, das „Wie“, haben wir (indivisio + Partner = Open House) einen eigenen Weg entwickelt, der einen Einstieg in die CSR-Entwicklung bietet und nachhaltig wirkt. Nach der Theorie (s.o.) handelt es sich dabei zwar um CC, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis CC zu CSR wird.

Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass die langfristige, persönliche Arbeit von Geschäftsführern/ Inhaberinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einem Projekt, in dem es um das Zwischenmenschliche geht (beispielsweise in einem künstlerischen Inklusionsprojekt oder – wie auf dem Bild – in einem Waisenhaus mit Schule in Uganda) eigentlich immer der Beginn einer systemischen Veränderung hin zu nachhaltigem und verantwortungsvollem Wirtschaften über alle unternehmerischen Bereiche und Prozesse hinweg ist.

Wir ermöglichen interessierten Unternehmen deshalb den Einstieg in das umfassende Thema CSR ganz konkret über die Vermittlung eines Projektes, in dem alle durch ihre Mitarbeit und Mitgestaltung gesellschaftliche Verantwortung übernehmen können und müssen.

1 Kommentar

  1. In Anbetracht der Herausforderungen, die vor uns stehen, vor einer zunehmenden Bevölkerung auf dieser Welt, vor vernetzten Handelsströmen, vor der Endlichkeit vieler Rohstoffe, vor der Übernutzung unserer natürlichen Lebensgrundlagen und Versteppung, ja und auch vor den bestehenden Konflikten sollte das Kerngeschäft jeder Firma sinnvoll und hilfreich sein. Es ist klar, dass ein Idealzustand kaum zu erreichen ist, aber persönliche Verantwortung sollte subsidiär wahrgenommen werden. Cotonea tut genau das. Ob sich verantwortungsvolle oder Mensch und Resourcen belastende Geschäftsmodelle durchsetzen, entscheiden in eigener Verantwortung die Käufer – bei jedem einzelnen Kauf.

← Zurück zu allen Artikeln